17 Juli 2018

Sommertop aus der Burda 6/2018


Dieses Top hat es mir schon im Heft angetan. Ich könnte das ganze Juni-Heft der Burda nähen. Diese Griechenland-Strecke ist so schön!!! Bei diesem Top  hab ich mich mal wieder über die Stoffempfehlung hinweggesetzt. Was ich allerdings kaum noch mache. Aber ich bezweifle stark, dass mein Bauch mit Webware hier hineingepasst hätte. Ich wollte ja eh hauptsächlich Sachen nähen, die ich auch nach der Schwangerschaft weiterhin tragen kann. 


Also habe ich mich für diesen süßen Lama-Jersey entschieden. 
Das Top ist an sich eher schlicht, doch kommt es mit einigen kleinen Raffinessen daher, die mir sehr gefallen. Hinten im Rückenteil sind Abnäher mittig gesetzt und vorne gibt es kleine Falten unter der Brust. Die kommen ohne Bauch natürlich besser zur Geltung 😉


Im Heft ziert eine wunderschöne Borte den Hals- und die Armausschnitte, doch leider hatte ich keine passende in meiner Schublade...somit habe ich wieder einen Zierstich genommen, der meiner Meinung nach gut passt. Einer mit Stacheln. Sind ja schließlich auch Kakteen zu sehen....


Die Säume habe ich alle nur 1x umgeschlagen und mit dem Zierstich gesäumt. Also ein ziemlich schnelles Nähprojekt, das ich aber auch gerne nochmal mit Webware und Borte nähen möchte. Gefällt mir einfach sehr und ich denke, so ein weites Top ist auch ganz gut, wenn der Rest-Bauch nach der Geburt noch da ist...😉

Ich wünsche Euch noch einen schönen Juli, ich weiß nicht, ob ich es vor der Geburt nochmal schaffe einen Beitrag zu veröffentlichen...
Ansonsten bald mit Baby 😍 Bis ganz bald,
Eure Kirsten


Schnitt: Burda Style 6/2018, Modell 109A
Stoff: Stoff & Co. München

Falls Marken auf den Bildern zu sehen sind, handelt es sich hier ausschließlich um selbstgekaufte Produkte!! Dieser Post soll auch keine Werbung für Burda sein, es ist lediglich der Schnitt, den ich aus der selbstgekauften Zeitschrift benutzt habe. 

Dir könnten auch diese Posts gefallen...