22 Mai 2018

DIY Umstandsbluse nähen


Heute zeige ich Euch den zweiten Schnitt, den ich für Zwischenmass testen durfte. Eine Umstandsbluse mit Bändern unter der Brust. Bänder sind ja sowieso mein Ding 😊


Den passenden Stoff habe ich vor einem Jahr mal bei Stoff&Stil gekauft und zu dem Schnitt fand ich ihn sehr passend. 

Im Vorderteil sind auf jeder Seite wie bei dem Kleid, das ich neulich schon gezeigt habe, zwei Abnäher pro Seite eingearbeitet. Dadurch sitzt das Ganze an der Brust wirklich super! Hinten an den Schultern sind oben eigentlich auch noch zwei Abnäher, aber die habe ich leider übersehen, upsi 😁 Dadurch sitzt das ganze etwas weit außen und nicht genau auf den Schultern. Ich habe beschlossen, das ich dort einfach nachträglich etwas ausbessern werde, damit es genau sitzt. 

Oben am Halsausschnitt habe ich eine Jeanspaspel eingearbeitet, weil ich diese Paspel auch in der Rückennaht zwischen Ober- und Unterteil eingenäht habe. Ich finde, das gibt dem Ganzen ein gutes Finish. Die Bänder werden in den Seitennähten eingenäht, wie bei meinem Lieblingsschnitt

An den Ärmeln werden leichte Trompetenteile unten angesetzt, so dass es im Endeffekt 3/4-Ärmel sind. Oben sind sie so weit geschnitten, dass es sehr angenehm zu tragen ist, besonders jetzt bei wärmeren Temperaturen. 

Saum und Ärmelsäume habe ich einfach zwei Mal umgeklappt und abgesteppt.
Insgesamt ist es ein sehr schöner Schnitt, den man durch verschiedene Details nach Belieben aufpeppen kann. Ich habe schon beschlossen, ihn noch einmal zu nähen, denn ich kann mir auch vorstellen, dass ich die Blusen noch gut nach der Schwangerschaft tragen kann. 







Schnitt: Zwischenmass
Stoff: Stoff&Stil
Verlinkt zu: Sew La La


*Der Schnitt wurde mir kostenlos von Zwischenmass zur Verfügung gestellt. Die wiedergegebene Meinung ist zu 100% meine eigene. 

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Dir könnten auch diese Posts gefallen...