17 August 2017

Weste von Fashiontamtam nähen




Ich freue mich tierisch!! Meine Bilanz mich in diesem Jahr aus meiner Burda-Komfortzone (die ja gar nicht immer so komfortmäßig war) herauszuwagen, hat bis jetzt super geklappt. Ich habe richtig viel von anderen Schnittherstellern genäht und andere Herangehensweisen und Methoden kennengelernt. Die mir durch die Bank super gefallen. 

Denn meist ist eine bebilderte Anleitung dabei und das finde ich einfach herrlich. Da kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen. So wie mit der Weste 'Cozy' aus der #ootd Kollektion von fashiontamtam. Ein ganz einfaches, schnelles Stück, bei dem man nur 4 Nähte durchhalten muss, haha 😉 Der Rest wird ausgefranst. Das wiederum hab ich nicht durchgehalten. Dafür bin ich zu ungeduldig oder mein Stoff zu ungeeignet.... 




Deshalb hab ich nur die Armausschnitte ausgefranst und vorne eine schöne Tasselborte angenäht und Saum sowie Halsausschnitt mit pinken Palmenblättern verziert. Unten auf den Detailbildern kannst Du das genauer anschauen. 

Da ich mir nicht so ganz sicher war, wann ich im Sommer eine Weste tragen soll, habe ich mich für so eine beachige Version entschieden. Hinten steht ganz kitschig 'Beach Babe' drauf 😂
Eigentlich wollte ich gerne eine kurze Hose dazu anziehen, aber leider ist die noch nicht fertig...Muss also noch warten. Im Urlaub kann ich das hoffentlich zusammen anziehen. 
Wobei ich so einen Beach Cover-Up auch cool finde. Da kommt die Weste wie gerufen 😀




Falls Du die Weste auch nähen möchtest, kannst Du Lisas Schnitt hier kaufen. Ich finde ihre warme Version für den Herbst/Winter auch total schön und da sie so schnell zu nähen geht, werde ich mir so eine vielleicht auch noch zulegen 😊

Mit diesem sommerlichen Outfit läute ich auch eine kleine Sommerpause hier auf dem Blog ein. Ab dem 1. September gibt es wieder regelmäßig Posts hier zu lesen, da ich noch einige Sachen in petto habe, aber leider keine Zeit mehr hatte sie zu knipsen. Aber dann kannst Du Dich noch auf ein paar letzte Sommersachen freuen, wenn der Herbst so langsam anmarschiert... #neinbittenicht 














Schnitt: Weste 'Cozy' von Fashiontamtam
Stoff: Stoff & Stil
Tasselborte: Wunderpop
Verlinkt zu: Rums


Read more ...

10 August 2017

Kleid mit Kakteen im Aquarelllook




Ihr Lieben!!
Heute habe ich mal wieder eine 'Pia'* für Euch 😀 Im Alltag merkt man ja, wonach man im Schrank am liebsten greift und ich muss sagen, dass dieses Schnittmuster da ganz oben rangiert. Nichts ziehe ich so gerne an wie mein gestreiftes Flamingokleid. Es ist einfach Sommer pur! 

Diesen Kaktusstoff von Alles für Selbermacher, der inzwischen leider ausverkauft ist (kann ich gut verstehen!!!), fand ich genauso passend wie den Flamingostoff. Da ich nicht so viel hatte, habe ich die Falten abgezogen und die 'Pia'* eben ohne die vorgesehenen Kellerfalten genäht. Ich muss sagen, das gefällt mir auch sehr gut 😀 Und ich trage das Kleid mindestens genauso gerne!! 




Dieses fröhliche grün mit rosa und beige....absoluter Traumstoff!! Ich bin so froh, dass ich noch was ergattert habe 😊 Näheres zu dem Schnitt könnt Ihr in dem Flamingopost nochmal nachlesen. An den Säumen und am Halsausschnitt habe ich noch einen Herz-Zierstich benutzt. 
Kombiniert habe ich das Kleid mit meiner rosanen Tasche (womit auch sonst, haha 😂), meiner rosanen Lieblingssonnenbrille und meinen rosanen Lieblingsschuhen. Rosa ist einfach eine herrliche Farbe 😀

Heute nehme ich mal wieder beim rums teil und bin schon gespannt, was alles so feines genäht wurde 😊




Sonnenbrille: Quay Australia*
Tasche: Even & Odd (ausverkauft, ähnliche hier*)
Schuhe: Asos*











Schnitt: 'Pia'* von Zierstoff
Stoff: Jersey von Alles für Selbermacher (leider ausverkauft 😔)


MerkenMerken
Read more ...

05 August 2017

Sommerkleid mit Eistüten nähen




Das Wetter hier in Bayern ist echt der Hammer!! Jeden Tag tut es ein leichtes Kleidchen, Jeans sind Gott sei Dank die Ausnahme. Ein bisschen sehne ich mich bei diesem Hochsommerwetter nach dem Meer, muss ich zugeben. Da ist dieses Kleidchen perfekt, um die Sehnsucht ein bisschen zu stillen. 

Perfekt, um vor dem Urlaub noch schnell etwas zu zaubern, das locker und leicht um einen herumweht. Den Stoff* habe ich von Alles für Selbermacher* aus der eigenen Kollektion. Da könnte ich mich echt dumm und dämlich kaufen 😁 
So wanderte der Eisstoff* auch sofort in mein Körbchen, als ich ihn gesehen habe. Etwas schnelles, unkompliziertes sollte daraus werden. Da kam dieses Kleid wie gerufen!

Momentan gibt es das Schnittmuster sogar günstiger, da es Schnittmuster des Monats* bei Zwischenmass* ist. Du kannst auch eine lange Version nähen, ganz wie es Dir gefällt. Ich hatte natürlich nicht so viel Stoff, haha, das ist ja schon normal bei mir 😂




Das Kleid näht sich wirklich super schnell, da Du nur zwei Abnäher in den vorderen Oberteilen hast, Schulter- und Seitennähte und in die Taille kommt ein Tunnelzug mit schmalem Gummiband. Für den Saum sowie Hals- und Armausschnitte habe ich natürlich mal wieder einen Zierstich benutzt. Große Zickzackmuster. Der Jersey hat sich ein bissel zusammengezogen dadurch, aber den Effekt fand ich eher schön. 

Die Armausschnitte sind ungewöhnlich weit für mein Empfinden, doch ich habe einfach ein Bikinioberteil untergezogen, dann fühlt es sich wirklich wie ein Strandkleid an. Fehlt nur der Strand 😀🏊 Das angenehme daran ist, dass man das Kleid nicht vollschwitzen kann!

Kombiniert habe ich das Kleid mit meinen Birkis* und der rosa Tasche*, die zu meiner absoluten Lieblingstasche mutiert ist. Irgendwie passt sie immer 😀 Was sagt mir das jetzt?? 😂





Sonnenbrille: Quay Australia*
Tasche: Even& Odd (leider ausverkauft, ganz ähnlich ist diese hier*)
Schuhe: Birkenstock*












Schnitt: Zwischenmass*
Stoff: Jersey von Alles für Selbermacher*


Read more ...

02 August 2017

2. Münchner Nähbloggertreffen




Hach, war das wieder schöööön!!! Ein zweiter richtiger Wohlfühltag mit verwandten Seelen 😀
Wir waren nicht ganz die Zusammenstellung vom letzten Mal, da einige nicht konnten und einige neue dabei waren. Doch im Endeffekt war es wieder so ein Tag, wonach ich überglücklich ins Bett gefallen bin, weil es einfach so schön ist, wenn jemand dich zu 150% versteht. Was du da machst, warum du an einem Stück so lange herumwurstelst, wieso man sich freiwillig die Abendstunden um die Ohren haut....nur um beim Anblick der eigenen Nähmaschinen zu strahlen, sobald der Blick darauf fällt...!!





Am letzten Samstag haben wir uns um 12 Uhr im Café Klenze in der Alten Pinakothek getroffen und hatten ein Riesenglück, dass der große Andrang erst kam, als wir unser Essen schon hatten, haha 😜
Erst einmal war Kennenlernen angesagt und als alle gestärkt waren, ging es zu 'Stoff & Co', dem bisher zauberhaftesten Laden, in dem ich je Stoffe gekauft habe. Bzw. ich habe dieses Mal tatsächlich keine Stoffe gekauft, weil ich erst einmal ein paar vernähen will, bevor neue einziehen. Und weil ich für einen Plotter spare. Jaja, man muss auch mal vernünftig sein 😝





Trotzdem war es wunderbar, sich in diesem schönen Laden aufzuhalten und alles anzuschauen und zu bewundern....Die Stoffe trafen ganz genau meinen Geschmack und waren vor allen Dingen nicht zu kinderlastig. Es gab auch viele schöne Bänder etc., sogar in Neonfarben!
Bei solchen Sachen muss ich aber tatsächlich ein konkretes Projekt haben, sonst weiß ich immer nicht, wofür ich mich entscheiden soll....








Nach unserem kleinen Shopping ging es zum Atelier von 'Stoff & Co.', in dem wir netterweise nähen durften. Ein paar von uns haben an den Mietmaschinen gesessen und ein paar hatten ihre eigenen Schätzchen mitgebracht. Nach meiner neuen Maschine war das eine ziemlich Umgewöhnung, aber da ich eh erst einmal zuschneiden musste, habe ich gar nicht so viel genäht. Leider hat sich mein schnelles 'Kurze-Hosen-Projekt', das in meinen Gedanken schon fertig war nach diesem Samstag, wieder einmal als schwieriger herausgestellt, als auf den ersten Blick ersichtlich....aber naja, jetzt liegt es erst einmal hier und wartet, wie es weitergeht (und vor allen Dingen wann!!) 😜





Jede hatte ihre Projekte mit, von Kleid über Babybodys, Täschchen und Röcken. Der Zugschneidetisch ist absolut genial, weil so unglaublich riesig, dass 3 Leute bequem gleichzeitig zuschneiden können 😀

Was natürlich auch nicht fehlen durfte, waren Kekse...selbstgebackene Erdnußkekse von Julia...ein Gedicht!!! Ich war eindeutig eher in Ess-, als in Nähstimmung, hihi 😜







Diesen Schnitt werde ich demnächst einmal ausprobieren, da nämlich die Laden- und Atelierbesitzerin höchstpersönlich ihn entworfen hat. Ein einfaches Alltagskleid, das in einem zweiten Set durch verschiedene Ausschnittvarianten ergänzt wird. Super tolle Idee 😀

Hier seht Ihr nun noch einmal alle Teilnehmerinnen passend vor der herrlichen pinken Wand geknipst 😀



Melanie von The Flying Needle


Patricia von pgdesign


Steffi von sewrender


Anna von Oh Chiffon


Ich, haha 😜


Julia von Juliques


Tessa von Tessas Welt


Judith von genau richtig


Mein Kleid: 
Schnitt: 'Pia'* von Zierstoff 
Stoff: Jersey von Alles für Selbermacher (leider ausverkauft)
Read more ...

Dir könnten auch diese Posts gefallen...