14 September 2016

How To Style A Simple Dress






Hallo Ihr Lieben!
Heute gibt es das erste Kleid zu sehen, das ich in diesem Jahr für den Herbst 
genäht habe. Die letzte Ausgabe der Burda war für mich mal wieder eine
richtig tolle Ausgabe, in der ich viele Sachen gefunden habe, die ich gerne
nähen möchte. So ist mir z.B. dieses Kleid sofort ins Auge gestochen.

Also habe ich mich an die Arbeit gemacht und das Kleid an einem Nachmittag 
genäht. Da der Rock nur ausgemessen und nicht nach einem Schnittmuster
ausgeschnitten wird, spart man schonmal viel Zeit und muss nur die Schnittteile 
des Oberteils und der Arme abpausen. Den braunen Stoff hatte ich mit in den 
Urlaub genommen (ja, ich hatte meine Nähmaschine mit!!;o) und wusste vorher
schon, dass ich daraus gerne irgendetwas mit einem Rollkragen nähen möchte. 

So ein Allrounder-Kleid, das man schnell anziehen kann, ohne viel überlegen 
zu müssen, was nun dazu passt....Im Urlaub hatte ich natürlich nur eine 
sehr begrenzte Menge an Accessoires mit, doch es waren genau die richtigen,
denn Gold und Braun finde ich sehr schön zusammen. Gürtel, Kette, 
Slipper, eine braune Sonnenbrille und meine grüne Phillip Lim Pashli passte
auch wunderbar:o)

Ich hoffe, Euch gefällt das Kleid und das Outfit. Gerade habe ich ein zweites
Kleid nach dem Schnitt genäht, da er mir so gut gefällt:o) Allerdings 
hat das nächste Kleid lange Ärmel. Bei diesem hier sind die Ärmel nur
3/4, weil ich mal wieder nicht genug Stoff hatte. Das Oberteil vorne und hinten 
hat Abnäher und zusätzlich noch kleine Extrateile, die an den Seiten angenäht 
werden. So wird das ganze gut in Form gebracht. Der Rollkragen ist doppelt 
gelegt angenäht und der Rockteil wird eingereiht und dann an das Oberteil 
gesteppt. Also alles nicht so besonder schwierig. Der Schnitt ist aus der 
Burda 9/2016, Modell 113.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch und wir sehen uns morgen 
zu meinen 'Lieblingen der Woche':o)

(Verlinkt zum MeMadeMittwoch)








Dir könnten auch diese Posts gefallen...