23 März 2016

How To Sew A Princess Dress






So, da ist es nun, mein wunderbares Osterkleid:o) Ich freue mich wieder mal
selbst so über mein Werk, hihi:o) Frühlingshafter geht's ja nicht, oder? Dass
man sich den Garten direkt aufs Kleid holt....;o)


Den Schnitt habe ich vor langer Zeit schon einmal genäht, lustigerweise damals
auch mit Blumenstoff, nur als Weihnachtsversion. Könnt Ihr hier gerne noch
einmal anschauen. Es ist der Schnitt 121 aus dem Burda Heft 11/2012. 
Ich finde den Schnitt wunderbar, da er die weiblichen Seiten so schön betont und 
man so schöne kleine Details wie die Kellerfalten oder die Taschen an den Seiten hat. 
Das Oberteil ist gefüttert, die Säume habe ich alle mit der Hand angenäht, das
hat schon ganz schön lange gedauert...

Ansonsten hat das Kleid keine großen Schwierigkeiten. Der Ausschnitt wird mit dem 
Futter verstürzt, eine sehr simple Angelegenheit:o) Ich kann den Schnitt nur
empfehlen!!




Für feine Gelegenheiten finde ich den Schnitt genial, ob ich ein Alltagskleid daraus 
nähen würde, weiß ich nicht genau...auf jeden Fall werde ich es am Ostersonntag anziehen, 
allerdings mit Ballerinas. Für die Fotos fand ich die hohen Schuhe aber schöner:o)

Ich wünsche Euch einen schönen Rest-Mittwoch und freue mich auf andere 
frühlingshafte Kreationen beim MeMadeMittwoch heute:o)





Rebecca Minkoff Tasche // Victoria Delef Schuhe





Dir könnten auch diese Posts gefallen...