15 November 2013

Outfit: The Cape












Coat - made by me // jeans - Zara // bag - Faith // 
boots - asos // scarf - H&M // belt - C&A


Am letzten Wochenende habe ich endlich mal wieder meinen Cape-Mantel ausgeführt. Direkt nach der Geburt von Emil 2 im letzten Oktober sahen alle meine wärmeren Daunenjacken wie eine Wurstpelle an mir aus, weshalb ich aus der Not heraus diesen Mantel nähte. Ursprünglich sollte es ein Cape werden, doch ich habe mich - bei diesem einfachen Schnitt…peinlich!!! - so verschnitten, dass es hinten auf einmal so kurz war und vorne die Zipfel waren. Zusätzlich habe ich noch Ärmel rangenäht, weil ich sonst an den Armen immer so friere in Capes und nun habe ich einen Cape-Mantel, der auch tatsächlich schön warm hält. Bei richtig kalten Temperaturen nicht mehr, aber für die Übergangszeit ist er perfekt:o) Und es hat einen schönen Überraschungseffekt, wenn ich mich umdrehe und hinten nicht genauso viel Stoff ist wie vorne…
Tragt ihr gerne Capes?


Last weekend I could finally wear my cape-coat again. I sewed it right after the birth of Emil 2 last October because I didn't fit into any of my warm jackets. Looked like a sausage casing… So I thought why not make a cape but unfortunately I did something wrong and the back was way too short for a cape. But I like it anyway so now I have a cape-coat:o)
How do you like capes?

Dir könnten auch diese Posts gefallen...