6 Easy Projects For Valentine's Day




In den letzten Jahren habe ich mir öfter mal etwas speziell für den Valentinstag 
genäht. Ich weiß, dass viele in Deutschland eher denken, naja, ist ein Tag
wie jeder andere....und eigentlich habe ich auch immer so gedacht, aaaaaber:





Mein Liebster hat mir (zufällig) an einem Valentinstag den Heiratsantrag 
gemacht und irgendwie hat das Ganze deshalb noch eine ganz andere
Bedeutung bekommen....Ich sag Euch, das war so schön und
romantisch:o) Und da ich gerade in Erzähllaune bin, schreibe ich jetzt 
mal auf, wie es war und vielleicht komme ich dann sogar selbst
in die Laune mir etwas für diesen Tag zu nähen, schließlich 
sind Entschuldigungen um etwas zu nähen immer gern gesehen;o)

Also, damals hat mein Liebster noch bei seinen Eltern gewohnt und für 
gewöhnlich haben wir immer oben am Esstisch gegessen. Eines Tages
meinte er, er hätte unten in seinem Zimmer gedeckt, das fand ich schon
ein bisschen ungewöhnlich....hab mir aber nix dabei gedacht.

Als ich reinkam, war der Tisch schön gedeckt, sogar mit Champagnergläsern,
da hab ich mich tierisch gefreut, aber mir immer noch nix gedacht. 
Gekocht hatte er finnische Piroggen, die haben wir zusammen in 
Finnland gegessen, als wir gerade frisch zusammen gekommen waren....

Also auch eine emotionale Bedeutung. Hab aber weiter nix bemerkt. 
Wie immer war es unglaublich lecker und wir haben schön gequatscht
und irgendwann hat er angefangen eine kleine Champagnerflasche 
aufzumachen. Als er nervös daran herumnestelte, hab ich ihn 
ein bisschen ausgelacht, weil ich es so lustig fand, dass er für einen
Schraubverschluss so lange braucht. Später wusste ich, dass er zu
diesem Zeitpunkt schon unglaublich aufgeregt war....

Er ist dann kurz rausgegangen und als er mit den zwei Gläsern wieder 
reinkam, schwamm in dem einen Glas eine winzig kleine Flaschenpost.
Das fand ich natürlich total süß, hab mir aber immer noch nix gedacht;o)
Ich sollte das Fläschchen dann aufmachen und drinnen lag zusammengerollt
ein kleiner Zettel in Herzform, auf dem zwei Ringe aufgemalt waren
und ein Fragezeichen:o) Da hab ich dann kapiert und bin sofort
in Tränen ausgebrochen, natürlich, hihi:o) 
Und natürlich hab ich JA gesagt:o) Und richtig verlobt haben wir
uns dann in Salzburg. Hach, das war auch so schön, aber
das erzähl ich ein anderes Mal:o)

Hach, war das schööööön.....manchmal würde ich mich gern in 
bestimmte Momente zurückbeamen....und dieses Jahr sind wir nun 
schon 10 Jahre zusammen, ein Drittel unseres Lebens!!

.....da bekomme ich wirklich Lust mir etwas Neues zu nähen. 
Vielleicht schreibe ich unten noch ein bisschen darüber...
Für Euch habe ich auf jeden Fall ein paar von mir genähte Modelle 
herausgesucht, die gut zum Valentinstag passen. 




Da wäre zum Einen dieses schöne rote Kleid. Das kann man natürlich auch 
in jeder anderen Farbe nähen, doch ich denke, durch den engen Schnitt und 
die beiden V-Ausschnitte vorne und hinten wirkt es wahrscheinlich immer
ein bisschen sexy. Was ja am Valentinstag nicht das verkehrteste ist;o)

Noch mehr zu dem Kleid könnt Ihr hier und hier nachlesen.

Verwendeter Schnitt: 
Burda 2/2010, Modell 125







Das zweite Kleid sieht aus wie Rock und Bluse, ist aber ein Kleid. Es gehört 
auch eher in die Kategorie 'sexy', da es sehr weit ausgeschnitten ist. Entweder
klebt man den Ausschnitt fest oder man zieht ein Hemdchen drunter wie ich.

Hier könnt Ihr noch mehr zu dem Kleid nachlesen. 

Verwendeter Schnitt: 







Dieses Kleid ist ein Designerschnitt von Blumarine, den ich eigentlich 
immer nochmal nähen wollte, weil er mir damals supergut gefallen hat. 
Die leichten Trompetenärmel und die Wickeloptik gefallen mir (und meinem 
Liebsten auch;o) total gut! Für einen Designerschnitt fand ich es auch
nicht so superschwer. 

Hier könnt Ihr noch mehr zu dem Schnitt lesen. 

Verwendeter Schnitt:
Burda Style 6/2011, Modell 139







Das nächste Modell ist dieser Minirock, der richtig gestylt, auch an diesem Tag
ausgeführt werden kann. Ich würde oben herum zwar etwas feineres anziehen
als diesen Pullover, aber hochgeschlossen sollte es auch sein, da man ja
schon relativ viel Bein zeigt. Aber für die jüngere Generation geht auch 
so ein Sweatshirt. 

Hier könnt Ihr noch mehr zu dem Rock nachlesen. 

Verwendeter Schnitt:







Den Pullover mit den Kussmündern musste ich mit reinnehmen. 
Küssen ist schließlich eine der Hauptbeschäftigungen am Valentinstag, oder?
Hihi:o) Der Schnitt ist eher jugendlich und romantisch mit der Rüschenborte.

Mehr könnt Ihr hier zu dem Schnitt nachlesen.

Verwendeter Schnitt:
Burda Easy HW 2014, Modell 2D







Das letzte Teil, das ich vorstellen möchte, ist dieser Tellerrock. Er ist ein
bisschen 50's Stil, da er oben in der Taille getragen wird. Ein ziemlich einfach und
 schnell zu verwirklichendes Projekt. 

Hier könnt Ihr mehr dazu lesen. 

Verwendeter Schnitt:





Und nun stellt sich die Frage, was nähe ich mir selbst zum Valentinstag?
Gerade sitze ich an einem neuen Kleid, das aber eher ein Alltagskleid ist. 
Ich habe mal ein bisschen in meinem To-Sew-Büchlein gestöbert und 
eigentlich sofort ein Modell gefunden, das ich gerne nähen möchte.





An dem Modell gefallen mir die weiten Ärmel und die schlanke Silhouette.
Außerdem ist es nicht zu fein, schließlich ist der Valentinstag nicht unser 
Jahrestag...da muss man ja auch nicht übertreiben...

Mal schauen, ob ich noch einen passenden Stoff da habe. Der Schnitt



MerkenMerkenMerkenMerken
MerkenMerken
MerkenMerken

Kommentare