Final Of Prada Sew Along

Tja, die Überschrift kündigt es so groß an....doch leider muss ich mit Heidis Worten sagen: 
Ich habe heute leider kein Foto für Euch!

Ich hab überlegt, ob ich überhaupt einen Post veröffentlichen soll, doch man muss ja
auch mal über Fehlschläge schreiben bzw. ehrlich zu sich selbst sein und zugeben:
Ja, das habe ich schon ein bisschen bzw. völlig versemmelt!


Dieser Sew Along ist für mich leider eine solche Angelegenheit. Ich weiß jetzt zumindest, 
was ich beim nächsten Mal anders machen würde!
Zuerst einmal:



- Früher anfangen zu nähen!!!! Irgendwie habe ich mich darauf verlassen, dass es schon 
klappen wird und somit keine Sekunde für eventuelle Pannen eingeplant. 
Schön blöd, kann ich da nur sagen!!!

- Nur noch an Sew Alongs teilnehmen, die nicht meine Phantasie einschränken
Das klingt vielleicht komisch, aber ich glaube, für mich sind Sew Alongs besser, die ein
Kleidungsstück oder eine bestimme Art von Garderobe zum Thema haben wie z.B. 
eine Winterjacke oder ein Working Girl 
Sew Along. Das Thema Prada hat mich persönlich sehr eingeschränkt in meiner
Kreativität, da ich eigentlich mit den meisten Entwürfen nichts anfangen konnte.

Ein Kleid hat mir dann doch gefallen, aber ich habe gemerkt, ich mag es einfach nicht
etwas anderes zu kopieren. Meine Werke müssen immer in mir entstehen und nicht
in anderen Köpfen. Zwar kann man sich inspirieren lassen, aber das Kleid, das ich
mir ausgesucht hatte, hat mich zu sehr in einer Ecke festgenagelt. 

Nun zum Kleid. Die Idee fand ich nicht schlecht, aus zwei Schnitten ein Kleid zu
zaubern. Haben andere ja auch schon geschafft. Nur hatte ich mir leider einen Schnitt für das
Oberteil ausgesucht, der sehr sehr ungünstig für Frauen mit größerer Oberweite ist.....!!!
Das ist mir natürlich erst nach dem Nähen aufgefallen, wie sollte ich das auch vorher wissen....




Modell 128 aus 10/2012



Ihr seht sicher die Falten im Oberteil? Genau diese Falten sahen an mir so absolut 
unmöglich aus, dass ich bei der ersten Anprobe fast in Ohnmacht gefallen wäre....
Als ob zwei Riesenpfeile auf meine Brüste zeigen würden.....unmöglich!!!!
Dann war das Oberteil auch noch zu weit....

Ich also wieder an die Maschine und die Falten aufgemacht und stattdessen zwei Abnäher 
eingesetzt, einen dort, wo die Falten sind und einen an der Seite. Hat aber irgendwie
nicht richtig geklappt. Ich habe gefühlte 1000x nachgebessert, doch am Ende standen so Spitzen 
raus, das sah genauso unmöglich aus wie diese seltsamen Kellerfalten. 

Inzwischen stand ich nur noch ratlos vorm Spiegel und irgendwann habe ich beschlossen
aufzugeben. Das ist sonst eigentlich nicht meine Art. Ich mache IMMER zu Ende, was ich 
begonnen habe, doch hier bin ich einfach ratlos und habe ehrlich gesagt auch keine Lust
mehr....die Schnittauswahl passt für mich einfach nicht....

Da ich nun aber keine Zeit mehr habe umzupolen, muss ich also leider sagen: das Kleid wird 
wahrscheinlich in die Tonne wandern, denn ich wüsste nicht, wie man das noch hinkriegen 
soll. Und es ist auch nicht so ein Fall, wo man irgendwie ein Auge zudrücken kann und
es nur meine persönliche Empfindung wäre....es sieht einfach richtig bescheiden aus. Leider.

Umso mehr freue ich mich auf die anderen Beiträge und hoffe, dass meine Mitnäherinnen
mehr Glück hatten mit ihrer Schnittauswahl und ich mir wenigstens andere schöne Dinge
anschauen kann....

Habt einen schönen Sonntag!!

(verlinkt zum MMM)




Kommentare

  1. Mir erging es nicht anders mit Prada. Mein Probeteil war ja noch gelungen, als es dann aber richtig pradamäßig wurde, hat es mir überhaupt nicht an mir gefallen. Ich habe das Kleid anprobiert und beim Blick in den Spiegel beschlossen, es aufzutrennen. So kann es halt auch gehen. Nicht jedes Nähprojekt gelingt.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Einen Rock draus machen geht nicht?
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es gut, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Für mich gehören die "Misserfolge ganz essentiell zum Selberschneidern dazu. Interessant, wie unterschiedlich sich so eine Aktion auswirken kann. Dich hat sie ausgebremst, mich hat sie beflügelt.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass du uns kein Kleid zeigen kannst, aber manchmal macht das Leben mal einen Strich durch die Rechnung... Aber wie ich dich kenne, wird das nächste Kleid nach deinen eigenen Vorstellungen bestimmt sehr bald aus der Nähmaschine hüpfen, mit dem du bestimmt eine große Freude haben wirst!
    Alles Gute und bis zur nächsten Kreation! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  5. Oh das ist ja sehr ärgerlich. Die Designer Sew alongs finde ich recht schwierig und fühle mich da eher eingeengt als beflügelt.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen