How To Make An Easy Peplum-Top






So, heute zeige ich Euch das letzte Top meiner kleinen Top-Kollektion. Es ist ein Schnitt aus 
dem Herbstheft 2014 der Burda Easy, Modell 4A. Ich war beim ersten 
Anprobieren ja nicht so begeistert, weil es an den Armen und am Busen vorne nicht gut 
gesessen hat und hatte plötzlich ein Déja-Vu, da dieses Kleid hier auf demselben Schnitt 
basiert und genau an denselben Stellen nicht gesessen hat. Das hatte ich vor dem Nähen 
leider nicht mehr im Kopf, sonst hätte ich den Schnitt nicht ausgewählt. 


Nun habe ich an den Ärmeln ein bisschen Stoff weggenommen, es sah nämlich aus, als 
wären kleine Puffärmel dran, das sah zu dem Schnitt nicht besonders gut aus. Vorne
an den Teilungsnähten habe ich auf Höhe der Brust einen halben Zentimeter zugegeben 
und jetzt ist es ok. Immer noch nicht so, wie ich es gerne hätte, doch immerhin
auch nicht so, dass man denkt 'Mein Gott, was hat die denn da an?' Hoffe ich zumindest, 
haha;o)

Für die Bilder bin ich diesmal drinnen geblieben, weil es mir draußen zu kalt war und habe mal 
was anderes ausprobiert. Auf dem letzten Bild sieht man das Top zwar überhaupt nicht,
um das es eigentlich geht, aber ich fand das Bild so lustig, da ich es einfach nicht geschafft
habe, mir halbwegs ernst die Lippen anzumalen. Deshalb musste es mit:o)

Und nun werde ich ein bisschen beim mmm stöbern, was es dort heute alles schönes 
zu sehen gibt...Euch einen schönen Mittwoch! 






Kommentare

  1. Tolle Fotos! Hast Du einen Trick wie Du im Winter drinnen so gut ausgeleuchtete Fotos bekommst? Dein Blusentop finde ich sehr schön. Die zarte Farbe mit dem karo passt super zu dem verspielten Schnitt, sehr stilvoll. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Ganz süß! Nicht nur das Top, auch die Fotos! :-)
    Am Top gefällt mir das Schößchen sehr, aber den unterschiedlichen Karoverlauf finde ich auch toll!
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen