Interior: Southern Living



Nach nun schon fast 3 Monaten im sonnigen Süden Deutschlands ist nun endlich 
auch der letzte Umzugskarton ausgepackt und alles steht dort, wo ich es haben möchte. 
Ihr habt richtig gelesen, ich! 
Mein Liebster hat mir nämlich bei der Einrichtung der Wohnung völlig freie Hand gelassen 
und meinte nur, er hätte keine Lust dazu, ich würde das schon machen...tja, das lasse ich 
mir natürlich nicht zweimal sagen, da ich den ganzen Tag nur Wohnungen einrichten könnte:o)


Nun haben wir nach all der langen Zeit (inklusive Baggern vorm Haus, weil angeblich kein 
Erdkabel zu unserer Wohnung führte!!!) auch endlich Internet und ich bin so froh, 
wieder im Netz stöbern zu können und mehr Kontakt zur Außenwelt zu haben, da mein
Iphone oft nur wenig bis gar keinen Empfang hatte....grrrr....

Gestern habe ich endlich die Kissen für unsere Sofaecke fertig genäht und freue mich sehr 
über das Ergebnis. Bei dem himmlischen Stoffladen 'Stoff und Stil' aus Dänemark, der Gott 
sei Dank auch einen Onlineshop hat, habe ich ein paar wunderschöne Stoffe gekauft, die 
farblich zu den Zopfkissen (die ich hier gekauft habe) passen und außerdem auch zur Küche, 
die ist nämlich im Wohnzimmer mit drin und ebenfalls grau. Die muss ich aber erst 
aufräumen, um sie Euch zeigen zu können, hihi....;o)
Das Kissen mit der gedruckten Schrift war ein Geschenk an meinen Liebsten zu 
seinem letzten Geburtstag. Es ist ein norwegisches Lied, das ihn stark an ein besonders 
schönes Jahr seines Lebens erinnert und ich dachte, wenn ich es auf weißen Stoff drucke 
und ein Kissen daraus mache, hat er dieses Lied immer vor sich und kann bei Bedarf
nach einem anstrengenden Arbeitstag direkt in Erinnerungen schwelgen...(gut, das klingt 
eher nach mir, aber vielleicht tut er es ja trotzdem ab und zu;o)

Worüber ich mich auch jeden Tag freue, ist der neue Couchtisch. Es ist nämlich eigentlich 
gar kein neuer, sondern er besteht aus unserem alten, einem einfach weißen mit Fächern für 
Zeitschriften, und dem Rest der Arbeitsfläche aus der Küche. Es war genau so ein großes 
Stück über, dass es super auf den Tisch passte und da ich bei solchen Lösungen immer
nicht warten kann, habe ich im Baumarkt doppelseitiges Klebeband (extra stark) 
gekauft und die Platte einfach festgeklebt. Hält auf jeden Fall zwei Kinder aus, die 
daran rütteln:o)

Ansonsten mag ich es bei der Einrichtung sehr, viele Bücher um mich zu haben,
da ich finde, dass nichts über die Gemütlichkeit von Büchern geht, sowie einige schöne 
Bilder, die Akzente setzen und ebenfalls Erinnerungsstücke sein können, so 
wie das Foto mit der Bank eine Erinnerung an unsere Flitterwochen ist:o)

Und ich freue mich, endlich wieder bloggen zu können! Eigentlich wollte ich es sein 
lassen, da mir ein Leben ohne Internet auch ganz gut gefallen hat, doch ich habe 
beschlossen, es in Zukunft einfach ein bisschen anders zu machen und mich auf die 
DIY-Linie zu beschränken. Ein neues Kleid ist fast fertig, darauf könnt Ihr Euch 
also schonmal freuen. Ich werde es am Wochenende ausführen, wenn mein Liebster und 
ich nach Innsbruck düsen, um dort etwas verspätet unseren 5-jährigen 
Hochzeitstag zu feiern:o) 
Somit wünsche ich Euch ein tolles Wochenende und freue mich riesig auf unseres!!!












Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen