How To Style Ethno Accessoires






Normalerweise soll ja das selbstgenähte Kleidungsstück im Vordergrund stehen. 
Da ich aber auch Taschen und Accessoires jeglicher Art so liebe, ist es
immer wieder schön, auch ein paar Basics im Schrank zu haben, zu denen
sich verschiedenste Taschen, Schals und Schmuck kombinieren lassen. 

Dieses Kleid ist so ein Allrounder, das ich gerne immer wieder anders kombiniere. 
Meine neue Tasche und das Cape sind die perfekten Frühlingsbegleiter, die 
durch das schlichte Kleid schön in Szene gesetzt werden. Auf der Stelle 
habe ich mich mich in die Farbkombi aus rosa, grau und braun verliebt. Auch
finde ich das Muster soooo schön:o) Lustig, dass das Cape das Muster der 
Tasche aufgreift, denn das habe ich schon richtig lange und bisher fast nie 
getragen. Da ich Ethnomuster eher leger sehe, habe ich mal keine Ankle Boots 
dazu kombiniert, sondern Sneaker. Und natürlich eine Sonnenbrille, denn das ist
mit mein liebstes Accessoires. 

Über das Kleid habe ich in diesem Post ausführlich geschrieben, wenn Du 
noch mehr zum Entstehungsprozess wissen möchtest. 





Outfit:
Sonnenbrille: Aldo via Zalando (ähnliche hier und hier)
Cape - TKMaxx (ähnliche hier und hier)
Ethno-Tasche - Asos (ähnliche hier und hier)
Sneakers - Deichmann (ähnliche hier und hier)
Gürtel - H&M (ähnliche hier und hier)



















MerkenMerken

5 Things To Do In March





Im Februar hatte ich hier darüber geschrieben, was ich alles unternehmen 
möchte und von dieser Liste habe ich außer den letzten beiden Punkten
 leider nichts geschafft. Das ist zum großen Teil dem Fakt geschuldet, dass 
ich krank geworden bin, aber im März möchte ich definitiv besser werden.

1. Mein erster Punkt auf der Liste ist ein Langer Spaziergang am Meer mit
einem kleinen Picknick. Das werde ich bestimmt machen, da wir gerade jetzt 
zum Meer fahren. Leider zwar ohne meinen Liebsten, weil er arbeiten 
muss, doch mit Kindern und Nähmaschine:o)




2. Mein zweiter Punkt ist Im Garten arbeiten. Falls Du keinen Garten hast, kannst
Du auch ein bisschen auf Deinem Balkon werkeln. Ich liebe das Gefühl, alles 
für die neue Saison wieder bereit zu machen und das ganze Wintergestrüpp
zu entfernen. Bei uns muss definitiv die Hecke gestutzt und der Rasen vertikutiert 
werden. Beides keine supertollen Aktivitäten, aber danach sieht es immer 
umso schöner aus....Was auch noch gemacht werden muss, ist Rosen schneiden
und vielleicht ein paar bunte Frühlingsblumen einsetzen. 









3. Der dritte Punkt ist im Café das erste Mal draußen zu sitzen. Da wir hier in
 unserem winzigen Ort nicht einmal ein Café haben, werde ich dafür 
wahrscheinlich mal nach München fahren und mit meinem Liebsten
in der Mittagspause ein Käffchen in der Sonne trinken:o)



Quelle: Pinterest


4. Die vierte Sache auf meiner Liste ist ein Spaziergang im Englischen 
Garten. Obwohl wir nun schon zwei Jahre hier unten wohnen, war ich genau 
einmal im Englischen Garten spazieren und das geht irgendwie nicht, finde ich....
Meist gehen wir nur zu der berühmten Welle, da die Kinder dort ewig
zuschauen könnten (und ich selbst auch, wenn ich ehrlich bin;o) 





5. Mein letzter Punkt ist Joggen. Neben #bbg von Kayla Itsines gehe
ich meist nur spazieren, aber ich würde gerne wieder anfangen regelmäßig 
zu joggen. Dafür werde ich mir schöne neue Klamotten besorgen und dann
kommt hoffentlich auch die Motivation;o)








Quelle: Pinterest

MerkenMerken

How To Style A Green Striped Dress






Heute gibt es ein gemütliches legeres Kleid hier zu sehen. Den Schnitt habe 
ich mit diesem Wollkleid schon einmal ausprobiert und war begeistert. Der 
Stoff, den ich damals benutzt habe, war für den Schnitt aber zu dick, deshalb
 wollte ich ihn immer nochmal mit einem dünneren Stoff ausprobieren. 

Stoffauswahl:

Grüne Streifen sind ja eher ungewöhnlich, doch irgendwie konnte ich an 
dem Stoff nicht vorbeigehen. Es ist eigentlich auch die linke Seite. Die rechte 
Seite ist viel greller, so in Richtung Neongrün, doch das hätte nicht zu mir 
gepasst, deshalb habe ich die dezentere Seite gewählt. 
Der Jersey ist mir beim Sale bei Karstadt ins Auge gesprungen und 
unweigerlich in meinen Korb gehüpft;o)


Was mag ich an dem Schnitt?

An dem Schnitt gefallen mir besonders gut die geraffte linke Seite und der Wasserfallkragen. 





Was gefällt mir nicht an dem Schnitt?

Es gibt nur eine Sache, die mir nicht so gefällt und das ist die Weite des 
Wasserfallkragens. Für mein Empfinden ist er ein bisschen zu weit, so dass
 ich doch ab und zu herumzuppeln muss, damit das Kleid nicht die Schulter
 herunterrutscht oder permanent die BH-Träger zu sehen sind. Das ist aber
 auch der einzige Nachteil, den ich bei diesem Schnitt sehe. 

Mein Fazit:

Ich bin super zufrieden mit dem Kleid, da es genauso leger und locker 
geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Ein Kleid für den Alltag. 
Und zwar ein bequemes. Was mir besonders gefällt, dass die Streifen durch
 die Raffung in der Seite nach oben hin leicht diagonal verlaufen. Das gibt dem
Ganzen doch noch etwas interessanteres. Hinten gibt es eine Mittelnaht und 
zwei Abnäher, die das ganze auf Figur bringen. 

Verlinkt zu:
Rums & Tweed & Greet





Outfit:
Grünes Kleid - DIY (Burda 10/2012, Schnitt 118A)
Sonnenbrille - Aldo (ähnliche hier und hier)
Ohrringe - Bijou Brigitte (ähnliche hier und hier)
Tasche - Tory Burch (ähnliche hier und hier)
Pinke Gummistiefel - Hunter (ähnliche hier und hier)













MerkenMerken

Five Favorites Week 9





Pink Pastel For Spring



1 // 2 // 3 // 4 // 5



DIY-Project: Upcycling An Old Leather Jacket






Sehr lange schon habe ich diese Fake Lederjacke im Schrank hängen. 
Gerne getragen habe ich sie nie. Da ich eh gerade im Upcycling-Fieber bin, 
habe ich der Jacke ein ziemlich einfaches Make-over verpasst. So wird sie
vielleicht doch noch zu einem Lieblingsstück;o)

Anleitung:

Du bauchst lediglich Patches, die Du magst, ein Geschirrtuch und ein 
BügeleisenPlatziere die Bügelbilder, wo Du sie gerne haben möchtest, 
lege das Geschirrtuch rauf und bügle bei hoher Stufe die Patches fest. Fertig!

Eines der einfachsten Projekte, die ich je gemacht habe. Mit dem Ergebnis
 bin ich sehr zufrieden:o)

Gestylt habe ich die Lederjacke ganz schlicht zu Destroyed Jeans
 Lieblingstasche. Da die Patches größtenteils rund sind, habe ich eine 
rosane runde Sonnenbrille dazu kombiniert. 








Outfit:
Schwarze Lederjacke - Pimpkie (ähnliche hier und hier)
Kaschmir-Rollkragenpullover - Zara (ähnliche hier und hier)
Jeans - Only (ähnliche hier und hier)
Schwarze Fransenboots - H&M (ähnliche hier und hier)
Tasche - Candy & Couture (ähnliche hier und hier)
Sonnenbrille - Asos (ähnliche hier und hier)